Meldungen | Investmentfonds, Mischfonds
17.10.2011

Zehn neue Fonds von Schroders mit festen Ausschüttungen

Neben Rentenfonds sind nun auch Multi-Asset- und Dividendenfonds mit einer fixen Ausschüttung von bis zu 8% p.a. erhältlich.

Achim Küssner, Schroders Investment Management

Achim Küssner, Schroders Investment Management

Schroders

Der britische Vermögensverwalter Schroders erweitert die Palette seiner Fonds mit festen Ausschüttungsmodellen um zehn neue Produkte, darunter neben einigen Rentenfonds auch Multi-Asset- und Dividendenfonds. Die neuen Ausschüttungsklassen reflektieren die große Nachfrage deutscher Anleger, Vertriebspartner und Banken nach fixen Ertragsmodellen, heißt es dazu aus dem Unternehmen. „Die jüngsten Bewegungen an den globalen Anlagemärkten verunsichern sicherheitsorientierte Privatanleger“, sagt Achim Küssner, Geschäftsführer von Schroder Investment Management, „deshalb werden feste Ertragsmodelle, die in Asien und Großbritannien schon seit Jahren etabliert sind, auch in Deutschland und Kontinentaleuropa immer mehr geschätzt. Unter anderem als Unterstützung der Lebenshaltungskosten, Extra-Rente oder Ausbildungszuschuss.“

Eine Besonderheit sind feste Ausschüttungen bei Multi-Asset-Fonds wie dem STS Schroder Global Dynamic Balanced Fund, der Zugang zu traditionellen und alternativen Anlageklassen bietet. Die Wachstumskomponente dieses vermögensverwaltenden Fonds, die bis zu 60% des Portfolios ausmachen kann, wird in chancenreiche Anlageklassen wie Aktien, Rohstoffe, Hochzinsanleihen oder Private Equity investiert. Der mit mindestens 40% gewichtete defensive Portfolioanteil ist auf Anlagen wie Schatzbriefe, Staatsanleihen oder hochwertige Unternehmensanleihen konzentriert.

Für Anleger mit höheren Ertragserwartungen ist die neue Anteilsklasse des Schroder ISF Global Dividend Maximiser EUR Hedged mit einer fixen Ausschüttung von 8% p.a. konzipiert. Dieser Fonds investiert in ein Portfolio aus Dividendentiteln, deren hohe Ausschüttungen nicht nur stetige Erträge bieten, sondern auch mögliche Kursverluste ausgleichen oder zumindest abmildern sollen.