Meldungen | Aktien, Marktanalyse
25.09.2020

Wo es derzeit Chancen gibt

Die ultralockere Geldpolitik wird nicht alle Segmente des Aktienmarktes stützen können, meint Bob C. Doll, Chief Equity Strategist bei Nuveen. Er erklärt, worauf sich Investoren einstellen müssen.

Bob C. Doll, Nuveen

Bob C. Doll, Nuveen

Nuveen

„Von der jüngsten Talfahrt der Mega-Cap-Tech-Aktien sind andere Bereiche des Marktes noch nicht betroffen“, erklärt Bob C. Doll, Chief Equity Strategist bei Nuveen, in seiner neuen Marktanalyse.

Investoren scheinen überzeugt, dass eine ultra-unterstützende Geldpolitik die Aktienkurse über Wasser halten wird, obwohl ein neues Konjunkturpaket gescheitert ist und sich das wirtschaftliche Klima eintrübt und auf verlangsamtes Wachstum einstimmt.

Zudem verlief der Aufschwung nach einer anfänglich deutlichen Erholung im Frühsommer enttäuschend. Anhaltend hohe Infektionsraten erschweren die Wiedereröffnung von Schulen und Unternehmen und belasten die Wirtschaft. Viele Menschen fühlen sich ohne Impfstoff oder medizinischen Durchbruch unwohl dabei, zum Alltag vor der Pandemie zurückzukehren. Regierungen wollen erneute obligatorische Schließungen vermeiden. Wir erwarten, dass die weltweite Inflation wieder anzieht, da der desinflationäre Druck nachlässt.

Kurzfristig vorsichtig

Unser kurzfristiger Ausblick auf Aktien bleibt daher vorsichtig, besonders für Segmente, die überbewertet scheinen. In den letzten Wochen hat sich das Marktgeschehen von Wachstum und Dynamik (insbesondere von den wenigen Mega-Cap-Tech-Aktien) zu Value- und zyklischen Titeln verschoben. Wir sehen keine breit angelegte Korrektur, sondern eine Rotationskorrektur.

Wir erwarten, dass dieser Trend anhält und die Märkte überkauft bleiben. In den kommenden Wochen könnten wir kurzfristige Aufschwünge, zusätzliche Volatilität und anhaltende interne Marktverschiebungen erleben. Investoren sollten aus unserer Sicht stärker selektieren und von überbewerteten in attraktivere Bereiche wechseln, die überverkauft sein könnten und einen Mehrwert sowie positive Aussichten auf das relative Gewinnwachstum bieten.