Meldungen | Immobilien
13.10.2011

US-Immobilien in Metropolen im Aufwärtstrend

Nach wie vor bieten die USA ein uneinheitliches Bild. Auf der einen Seite stehen schlechte Arbeitsmarktdaten, auf der anderen gute Bilanzzahlen von Unternehmen. Auch der US-Immobilienmarkt zeigt ganz in diesem Sinne verschiedene Tendenzen und Entwicklungen. Al Otero, Fondsmanager bei European Investors, dem Managementpartner der Lacuna AG, gibt einen Einblick in das aktuelle Marktgeschehen.

Allzu viel Optimismus hinsichtlich des breiten US-Marktes wertet auch Immobilien-Spezialist Otero eher kritisch. Dennoch gebe es insbesondere im REIT-Umfeld gute Entwicklungen, die auf eine weitere Entspannung des Sektors schließen lassen. Verbesserte Fundamentaldaten im Bereich der Gewerbeimmobilien sorgten bei vielen REITs für einen Rückgang der Verschuldung. Damit sind diese Unternehmen deutlich konservativer finanziert als vor der Finanzkrise. Real Estate Investment Trusts schütten so derzeit durchschnittlich 4% Dividenden aus – und das in einem extremen Niedrigzinsumfeld.

 

Ein Real Estate Investment Trust ist eine Aktiengesellschaft, deren Hauptgeschäftsfeld darin besteht, Immobilien zu besitzen und/oder zu verwalten. Auch Gesellschaften, die Immobilien finanzieren, können ein REIT sein.

 

Besondere Chancen in New York und San Fran

 

Besondere Chancen rechnet Al Otero dabei küstennahen Metropolen wie New York oder San Francisco zu. Diese Städte gelten als Ballungszentren mit einer gut ausgebildeten Bevölkerung, die auf eine sich dynamisch entwickelnde Industrie zurückgreifen kann. So profitieren auch die lokalen Ökonomien.

In New York beispielsweise zeigen sich neben der Erholung im Finanzdienstleistungssektor auch gute Wachstumszahlen in Branchen wie Unterhaltung und Tourismus. Auf den Immobilienmarkt vor Ort wirkt sich das positiv aus: Sowohl Wohnungs- als auch Gewerbeimmobilien sind so in den letzten 18 Monaten wieder auf die Beine gekommen – zum einem durch heimische Investoren, zum anderen durch ausländische Geldgeber, die von dem schwachen Dollar profitieren. Allein die Mieten sind um 25-30% gestiegen, auch die Preise für Luxusapartments haben neue Peaks erreicht.

 

Ähnlich positiv beschreibt Al Otero den Immobilienmarkt in San Francisco. Hier hat sich insbesondere der Arbeitsmarkt im Hightech-Bereich gut entwickelt. Positive Tendenzen im Gewerbeimmobilien-Umfeld sind die Folge. Auch weiterhin erwartet Otero für diese Regionen gute Zuwächse, von denen Investoren mit Fonds wie dem Lacuna - US REIT gezielt profitieren können. Eine Wertsteigerung von gut 67% seit Auflage (Stand 26.09.) bestätigt diese Strategie.