Meldungen | Investmentfonds
01.07.2015

├ťbernahme von DNCA durch Natixis Global Asset Management ist abgeschlossen

Durch die Übernahmen wächst das Vertriebsteam von Natixis Global Asset Management um zwei neue Sales-Mitarbeiter. Seinen unabhängigen Managementansatz werde DNCA weiter beibehalten.

Eric Franc, CEO von DNCA

Eric Franc, CEO von DNCA

Foto: DNCA

Die Übernahme von DNCA Finance durch den globalen Vermögensverwalter Natixis Global Asset Management ist seit heute abgeschlossen. Damit erweitert Natixis die Zahl seiner weltweit angeschlossenen Gesellschaften und stärkt gleichzeitig seine Position im europäischen Retail-Geschäft. Darüber hinaus wird das Vertriebsteam in den deutschsprachigen Teilen Europas ausgebaut. Als Tochtergesellschaft von Natixis genießt die Kapitalanlagegesellschaft DNCA nun Zugang zu deren globalen Vertriebskapazitäten. Für Natixis sei diese Übernahme ein weiterer wichtiger Schritt, um die Präsenz im deutschen, österreichischen und schweizerischen Wholesale- und Retail-Markt auszuweiten, heißt es aus dem Unternehmen. In den letzten zwei Jahren hat DNCA sein verwaltetes Vermögen von 5 auf 16,5 Mrd. Euro verdreifacht. Auf Basis eines unternehmerisch geprägten Ansatzes hat die Gesellschaft außerdem eine Palette sich Anlagelösungen für europäische Retail-Kunden entwickelt.

Trotz der Übernahme wird DNCA seinen unabhängigen Managementansatz beibehalten. Gleichzeitig rundet das Unternehmen mit seiner Expertise bei europäischen Aktien, Long Only- und Absolute Return-Strategien, Multi Asset-Produkten, Wandelanleihen sowie Anleihen aus der Eurozone das Produktangebot von Natixis für deutsche, österreichische und schweizerische Investoren ab. Die Vertriebsaktivitäten von Natixis, die durch zwei neue Sales Directors von DNCA gestärkt werden, umfassen künftig die gesamte Fondspalette von DNCA und richten sich sowohl an institutionelle Investoren als auch an Retail-Anleger im deutschsprachigen Raum. Als Flaggschiff-Fonds gilt der DNCA Invest Eurose, der von Jean-Charles Meriaux, Philippe Champigneulle und Jacques Sudre verwaltet wird. Der breit diversifizierte, konservativ gemanagte Mischfonds investiert in die Eurozone, wobei mindestens 50 Prozent des Vermögens in Anleihen gehalten werden.

"Die Aufnahme von DNCA und seiner Expertise in die Reihe der weltweit an Natixis angeschlossenen Gesellschaften ist für uns ein wichtiger Schritt, um Zugang zu neuen Marktsegmenten zu erhalten", sagt Jörg Knaf, der für die DACH-Region verantwortliche Executive Managing Director. "Der Unternehmergeist und die Unternehmenskultur von DNCA passen perfekt zu der Durable Portfolio Construction-Philosophie von Natixis. So erhalten Investoren Zugang zu einer Reihe einfach strukturierter, breit diversifizierter Anlagelösungen, mit denen sie das Risiko steuern und robuste Portfolios zusammenstellen können". Eric Franc, CEO von DNCA, zeigte sich ebenfalls erfreut: "Durch den Anschluss an Natixis Global Asset Management wollen wir an den Erfolg der letzten 15 Jahren in Frankreich und Italien nun auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz anknüpfen. Wir sind überzeugt, dass uns die global aufgestellte, zentralisierte Vertriebsplattform von Natixis dabei helfen wird, unser Publikumsgeschäft ebenso weiterzuentwickeln wie unser institutionelles Geschäft. So können wir Investoren im deutschsprachigen Raum eine Palette ausgefeilter und breit diversifizierter Fonds anbieten, um ihre Portfolios zu optimieren."