Meldungen | Investmentfonds
04.12.2015

Schroders legt neuen Absolute-Return-Fonds für Unternehmens-Anleihen auf

Der Fonds verbindet Top-Down-Ansätze mit Themenanalysen und globalen Trends. Er ist Teil einer Flaggschiff-Strategie für Investment-Grade-Anleihen.

Patrick Vogel, Head of European Credit Schroders

Patrick Vogel, Head of European Credit Schroders

Foto: Schroders

Mit dem Schroder ISF EURO Credit Absolute Return legt Schroders einen neuen, auf absolute Rendite fokussierten Fonds im Anleihesegment auf. Gemanagt wird die Strategie von Patrick Vogel, Head of European Credit, und dem Team für europäische Unternehmensanleihen. Ziel des Fonds ist es, in allen Marktlagen eine positive jährliche Rendite zu erreichen. Dabei kommt derselbe Anlageprozess zum Einsatz, der bereits bei vier bestehenden Strategien im Bereich Unternehmensanleihen eine überdurchschnittliche Performance erzielt hat.

Der neue Fonds verbindet traditionelle Top-Down-Ansätze mit dem Prozess des Teams für Unternehmensanleihen, der auf einer Themenanalyse beruht. Dabei werden globale Trends erkannt und Geschäftsmodelle darauf eingehend analysiert. Somit wird festgestellt, welche Emittenten von diesen Trends profitieren und welche dadurch beeinträchtigt werden könnten. Mit seiner Flaggschiff-Strategie für Investment-Grade-Papiere hat es in einem Zeitraum von drei Jahren eine annualisierte Rendite von 5,1 Prozent realisiert. Das Fondsmanagement-Team ist dabei Teil einer integrierten Plattform für Zinspapiere, zu der weltweit mehr als 100 Anlagespezialisten zählen. "Der neue Fonds fügt sich passend in unseren Ansatz für Unternehmensanleihen ein, der auf intern entwickelten Themen basiert“, erklärt Patrick Vogel, Head of European Credit. „Er trägt damit zur Schaffung einer diversifizierten Strategie für Zinspapiere bei. Indem wir Themen unter sorgfältiger Beachtung von Risiken mit Long- und Short-Positionen umsetzen, wollen wir hohes Alpha auf der einen Seite mit Anleiherenditen auf der anderen Seite kombinieren".