Meldungen | Beteiligungen , Immobilienfonds
16.11.2016

Project Investment baut 133 Reihenhäuser in Erding

In der Sigwolfstraße in Erding bei München hat der Bamberger Kapitalanlage- und Immobilienspezialist insgesamt zwei Hektar Grund erworben. Das Gesamtverkaufsvolumen der geplanten Wohnungen beläuft sich auf rund 97,6 Millionen Euro.

Die 133 gehoben ausgestatteten Reihenhäuser werden mit zwei Vollgeschoßen zuzüglich Dachgeschoss realisiert und umfassen eine Wohnfläche von insgesamt 14.600 qm. Die durchschnittliche Wohnungsgröße soll durchgängig rund 110 qm betragen. Gleichzeitig sind eine Tiefgarage mit 211 Stellplätzen sowie weitere 55 Außenstellplätze vorgesehen. Die Erstellung der Reihenhäuser wird im Passivhausstandard und durch den Verbau zusätzlicher Dreischeibenverglasungen erfolgen, um geringere Wärmeverluste zu garantieren. Dadurch sind erhebliche Energie- und Nebenkosteneinsparungen möglich. An der Investition beteiligen sich zwölf Project Immobilienentwicklungsfonds, darunter die Investoren der aktuell in Platzierung befindlichen Publikumsfonds Wohnen 15 und Metropolen 16, der semi-professionelle Fonds Metropolen SP 2 und der Family Office-Fonds Metropol Invest. "Mit dem neuen Wohnungsbauprojekt in Erding trägt Project zur Entlastung der hohen Wohnraumnachfrage in und um München bei", sagt Wolfgang Dippold, Gründer und Vorstand der Project Investment Gruppe.

Das Bebauungsplangebiet befindet sich in zentraler Lage in einer familienfreundlichen Wohngegend. Der fünf Hektar große Stadtpark Erding mit Tiergehege und Streichelzoo sowie einem neuen Kelten-Abenteuerspielplatz ist nur circa 15 Minuten fußläufig entfernt. Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Apotheken, Schulen und Kindergärten sind in der Umgebung vorhanden und gut zu erreichen. Eine weitere Attraktion der Stadt ist die Therme Erding.