Meldungen | Finanzdienstleister
29.06.2011

PEH Wertpapier AG steigert Provisionserträge

Bei der Hauptversammlung zog der Vorstand eine positive Bilanz. Die Aktionäre bekamen mehr Dividende und wählten ein neues Aufsichtsratmitglied. 

Der Finanzdienstleister PEH hat 2010 seine Brutto- Provisionserträge um rund 19% auf 47,8 Mio. Euro verbessert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte mit 4,8 Mio. Euro (Vorjahr: 3,1 Mio. Euro) auf Basis der aktuellen Unternehmensstruktur ein Rekordniveau. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern erreichte mit 25,3% (Vorjahr: 16,4%) einen Spitzenwert innerhalb der Finanzdienstleistungs- und Bankenbranche. Die Hauptversammlung genehmigte die Ausschüttung einer Dividende von 2,00 Euro (Vorjahr: 1,70). Bezogen auf den aktuellen Aktienkurs ergibt dies eine deutlich überdurchschnittliche Dividendenrendite von rund 6,7%.
Auch im 1. Quartal 2011 steigen die Provisionserträge (+18%) und das EBITDA (+61%). Entsprechend zuversichtlich ist der Vorstand, auch im Gesamtjahr 2011 deutlich zulegen zu können.
Ein Veränderung gab es bei der Hauptversammlung im Aufsichtsrat. Die Aktionäre wählten Falk Strascheg, Gründungsgesellschafter der Extropel Private Equity Advisers, in das Gremium. Das bisherige Aufsichtsratsmitglied Franz-Xaver Kirschner legte sein Amt nieder.