Meldungen | Altersvorsorge, Beratung
10.08.2015

OVB ist Testsieger bei Pensionskonto-Beratung

Die unabhängigen Vermögensberater insgesamt konnten sich bei der Erhebung durch anonyme Tester des VKI in Tirol gegen Banken und Versicherungen durchsetzen.

Johannes Muschik, Vermittler-Akademie

Johannes Muschik, Vermittler-Akademie

Foto: Vermittler-Akademie

Im Auftrag der Arbeiterkammer Tirol schickte der Verein für Konsumenteninformation (VKI) anonyme Testerinnen und Tester, diesmal im Raum Tirol aus; unter ihnen Berufseinsteiger, Mittdreißiger und eine dritte Gruppe von ca. 50-Jährigen. Sie alle hatten vor kurzem ihre Pensionskontoinformationen erhalten. Nun suchten sie Rat bei Banken, Versicherungen, Vermögensberatern und Versicherungsmaklern. Im Fokus der VKI-Erhebung standen die konkrete Bedarfserhebung beim Kunden, Erklärungen zum Pensionskonto und eine Produktberatung aus dem Bereich der privaten Vorsorge. „Die Vorgehensweise des VKI berücksichtigte die gelebte Praxis“, erklärt Johannes Muschik, geschäftsführender Gesellschafter der Vermittler-Akademie. „Bonuspunkte sammelten Berater, die aktiv nach dem Informationsschreiben der Pensionsversicherungsanstalt fragten, die persönlichen Verhältnisse der Kunden erhoben und ihre Risikobereitschaft ermittelten. Abzüge hingegen gab es für ein Drängen zum Vertragsabschluss.“ Neben dem breiten Durchschnitt gab es einige Ausreißer nach oben und unten. Unangefochten an der Spitze lagen die unabhängigen Vermögensberater.

Ausbildung und Back-Office

Die OVB Allfinanzvermittlungs GmbH ging mit 75 Punkten als Testsieger hervor. „Wir haben uns über die Bewertung sehr gefreut“, so Margit Eidenhammer, Mitglied der Geschäftsleitung der OVB. „Es ist das Gesamtpaket bestehend aus firmenspezifischer Ausbildung und intensiver Back-Office Unterstützung, dass die Beraterinnen und Berater dazu veranlasst, auf die Qualität zu achten.“ Bei der Aus- und Weiterbildung arbeitet OVB Österreich seit mehreren Jahren mit der Vermittler-Akademie zusammen. „In dieser Zeit entstand mit viel Engagement und Einsatz ein hervorragendes Ausbildungssystem für unsere BeraterInnen. Inzwischen begleitet uns die Vermittler-Akademie auch bei der gesetzlichen Weiterbildung.“ Die positive Bewertung durch den VKI will OVB keinesfalls zum Anlass nehmen, sich auf erreichtem auszuruhen. Man werde vielmehr weiterhin in die firmenspezifische Qualifizierung der eigenen Beraterinnen und Berater investieren.