Meldungen | Exchange Traded Funds
17.10.2016

Neue Rohstoff-Produkte bei BNP Paribas

Das französische Bankhaus erweitert das Angebot an ETCs um sechs weitere Rohstoffe wie Aluminium, Nickel der Kupfer. Sie können ab sofort über Xetra als börsengelistetes Wertpapier gehandelt werden.

Grégoire Toublanc, Head of Exchange Traded Solutions BNP Paribas

Grégoire Toublanc, Head of Exchange Traded Solutions BNP Paribas

Foto: BNP Paribas

BNP Paribas erweitert ihr Produktangebot so genannte Exchange Traded Commodities (ETCs), also passive Fonds, die die Rohstoffpreise abbilden. Diese sind in den vergangenen Jahren deutlich gefallen. „Das bietet wieder Chancen. In der Geldanlage eignen sie sich zudem hervorragend zur Diversifizierung des Risikos, weil sie geringe Korrelation mit anderen Anlageklassen aufweisen“, sagt Grégoire Toublanc, Head of Exchange Traded Solutions bei BNP Paribas in Frankfurt. „Wir wollen unseren Kunden deshalb mittelfristig eine möglichst vollständige Palette an ETCs anbieten und gleichzeitig in diesem Segment weiter wachsen.“ Die nun neu aufgelegten ETCs beziehen sich auf Aluminium, Blei, Kupfer, Nickel, Zink und Zinn. Die Besonderheit: Rohstoffe sind nur über terminbezogene und somit befristete Futures-Kontrakte handelbar. Daher entstanden Instrumente, wie die Indizes von Rohstoff-Legende Jim Rogers (RICI Enhanced Indizes), die eine dauerhafte Anlage in Rohstoffe ermöglichen. Die Preisentwicklungen dieser Indizes bildet der jeweilige ETC nach. Bei der Kursentwicklung des jeweiligen Index werden auch Effekte aus der Wiederanlage, dem so genannten Rollen in die nächste Fälligkeit, berücksichtigt.

„Dem Wunsch unserer Kunden nach hoher Sicherheit kommen wir in Form einer Besicherung nach deutschem Recht nach“, erklärt Toublanc. BNP Paribas hinterlegt dazu Wertpapiere, deren Wert etwa 105% der ausstehenden ETC-Volumina entsprechen. Treuhänderin ist die Deutsche Börse-Tochter Clearstream Frankfurt. „Mit einer jährlichen Verwaltungsgebühr von lediglich 0,99% pro Jahr können wir dem Anleger Produkte mit einer günstigen Kostenstruktur anbieten“, führt Toublanc weiter aus. Die sechs neuen ETCs sind ab 17. Oktober 2016 auf Xetra handelbar. Market Maker stellen fortlaufend An- und Verkaufskurse. BNP Paribas veröffentlicht täglich den Nettoinventarwert (NAV), der als offizieller Bewertungskurs dient.