Meldungen | Geschlossene Fonds
10.10.2012

Neu im Vertrieb: IFK Sachwerte 3 – Immobilien Deutschland

Die IFK Initiatorengesellschaft für Kapitalanlagen AG, Grünwald, lanciert den IFK Sachwerte 3 – Immobilien Deutschland. Vorgesehen ist der Aufbau eines Immobilienportfolios aus Büro- und Einzelhandelsimmobilien, das die Chancen deutscher Metropolen mit den stabilen Cashflows von Einzelhandelsimmobilien im „Speckgürtel“ von Großstädten verbindet. Das Gesamtvolumen soll ca. 68 Mio. Euro erreichen und bis Ende 2014 investiert sein.  

Nahversorgungszentrum in Eppertshausen, IFK 2

Nahversorgungszentrum in Eppertshausen, IFK 2

Erstinvestitionen in Höhe von 26 Mio. Euro bzw. 38 Prozent der geplanten Gesamtinvestitionen sind noch für 2012 vorgesehen. Eine erste Folgeinvestition in Höhe von weiteren 19 Mio. Euro ist bis Ende 2013, eine zweite Folgeinvestition von weiteren 23 Mio. Euro dann bis Ende 2014 geplant.

Verschiedene Beteiligungsvarianten

Entsprechend den persönlichen Anlagezielen können verschiedene Varianten der Beteiligung gewählt werden, heißt es: Unterschiedliche Laufzeiten und Beteiligungsbeträge sowie die Wahl zwischen Einmalzahlungen, Thesaurierung der Ausschüttungen, ratierlich zu erbringender Einlage oder einer Anlage mit monatlichem Auszahlplan.

Die IFK Sachwertfonds Deutschland Serie wurde 2008 aufgelegt. Bislang haben sich nach Unternehmensangaben mehr als 11.500 Anleger mit einer Anlagesumme von fast 200 Mio. Euro beteiligt. Der IFK 1 sei voll investiert, der IFK 2 nahezu ausplatziert und bereits zu 90 Prozent investiert. Bis Ende 2012 soll das Portfolio komplett sein. Beide Fonds laufen bisher den Angaben zufolge prognosegemäß.

Die Investition in deutsche Immobilien biete Anlegern die Chance, sich an stabilen Cashflows zu beteiligen, die Risiken hoher Volatilität an anderen Anlagemärkten zu vermeiden und ihr Vermögen durch die Beteiligung an Sachwerten vor Inflationsgefahren zu schützen.