Meldungen | Investmentfonds
19.01.2011

Minerva Investments setzt auf NewCITS

Minerva Investments hat sich als bankunabhängige Fondsgesellschaft innerhalb kürzester Zeit als innovativer Anbieter von EU-konformen Fondslösungen etabliert. Jetzt holt sich Minerva tatkräftige Unterstützung: Der Zertifikate-Experte Andreas Dolezal ist neu im Verwaltungsrat. So gestärkt forciert Minerva nun auch den Markteintritt in Deutschland. 

Andreas Dolezal

Andreas Dolezal

Die auf Private Label Fonds spezialisierte Fondsgesellschaft Minerva Investments AG hat mit Andreas Dolezal ein neues Mitglied im Verwaltungsrat, verantwortlich für die Bereiche Produktmanagement und Vertrieb. Seine längjährige Erfahrung im Segment der Strukturierten Anlagelösungen und seine Erfolge beim Vertriebsaufbau für Dachfondsmanager, Vermögensverwalter und Banken machen Dolezal "genau zum richtigen Mann für unsere europaweite Expansion", sagt Andreas Wölfl, CEO von Minerva Investments. 
 
Logische Weiterentwicklung von Zertifikaten 
 
"Die Fondslösungen von Minerva stellen die logische Weiterentwicklung von Zertifikaten als Mantel für Anlagestrategien dar. Unsere Exchange Traded Investments, kurz ETIs, und NewCITS-Fondslösungen basieren auf dem neuesten Stand der EU-Richtlinien und werden Zertifikatehüllen in vielen Anwendungsbereichen ablösen", prognostiziert Dolezal. 
 
Beispiele für Exchange Traded Investments sind die hauseigenen Fonds Qbasis Future Fund (LI0107994720), BE Dynamic Fund (LI0113711308) oder der Classic Car Fund (LI0117063490). Als NewCITS Fonds hat Minerva Investments beispielsweise schon den Intevo Fund (LI0113815471) und Sensus Sachinvest Plus (LI0113743871) realisiert. 
 
Mit dem Inkrafttreten von UCITS IV Mitte 2011 und der bis zum Jahr 2013 auf nationaler Ebene umzusetzenden AIFM-Richtlinie kommen bewegte Zeiten auf die Fondsbranche zu. Minerva Investments orientiert sich vielfach schon heute an den zukünftigen Maßstäben, sagt Dolezal: "Dieser Vorsprung wird unsere europaweite Expansion beschleunigen." Minerva Investments AG ist als bankunabhängige Fondsgesellschaft in den wesentlichen europäischen Finanzmärkten tätig. Die Gesellschaft untersteht der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein. Minerva beschäftigt sich insbesondere mit der Auflage und Verwaltung von Investmentfonds gemäß EU-Investmentfondsrichtlinie (UCITS sowie NewCITS), Fonds für qualifizierte Anleger sowie Exchange Traded Investments (ETIs). Minerva ist Pionier und Marktführer bei Fonds mit alternativer Anlagestrategie und Zulassung zum öffentlichen Angebot im deutschen Sprachraum.