Meldungen | Aktien, Investmentfonds
06.12.2018

Jupiter-Fonds setzt auf das Thema Finanzinnovation

Der Fonds "Global Financials SICAV" von Jupiter Asset Management wird umbenannt, womit auch inhaltlich dem strukturellen Wandel des Finanzsektors Rechnung getragen werden soll.

Guy de Blonay, Fondsmanager Jupiter AM

Guy de Blonay, Fondsmanager Jupiter AM

Foto: Jupiter

Jupiter Asset Management benennt den „Jupiter Global Financials Fonds“ in „Jupiter Financial Innovation SICAV“ um und setzt auch mit dessen Ausrichtung auf die digitale Transformation des Finanzdienstleistungssektors. Seit Januar 2015 verwaltet Guy de Blonay den globalen Aktienfonds. Er sieht in dem strukturellen Wandel des Finanzsektors eine noch nie dagewesene, langfristige Investmentchance und ist vor allem von jenen Unternehmen überzeugt, die seiner Meinung nach die künftige Finanzwelt prägen und dominieren werden. Daher werden auch das Anlageziel und der Investitionsansatz des Jupiter Financial Innovation entsprechend angepasst. Traditionelle Finanzdienstleister, die sich der digitalen Transformation verschrieben haben („Adopters“) sowie disruptive Innovatoren, die dem Sektor finanztechnologische Lösungen im Bereich Mobile Finance, Datenanalyse, Zahlungsverkehr und Finanzinfrastruktur bieten („Enabler“), sind gleichermaßen im Fokus des Fondsmanagers.

Wechselfreudige Kundschaft

Zu den Unternehmen, die beide Themen widerspiegeln, gehören sowohl traditionelle Namen wie JP Morgan Chase als auch Fintech-Unternehmen wie PayPal. „Die Finanzdienstleistungsbranche hat heute ein ganz anderes Wesen als noch vor fünf Jahren. Immer anspruchsvollere Kunden erwarten heute einen nahtlosen, digital gesteuerten Service und scheuen sich nicht davor, zu neueren Wettbewerbern zu wechseln, wenn traditionelle Namen hier nicht mithalten können“, sagt Guy de Blonay, der seit über 17 Jahren in Finanzwerte investiert. „Mit den strategischen Anpassungen unseres Fonds werden wir besser in der Lage sein, von der anhaltenden und unumkehrbaren digitalen Transformation des Finanzdienstleistungssektors zu profitieren.“ Der Fonds hat bereits in den letzten fünf Jahren seinen Vergleichsindex MSCI ACWI/Financials Index um 6,3 Prozent übertroffen und in diesem Zeitraum 72,9 Prozent Rendite erwirtschaftet. „Dabei hat sich der Fonds über die Zeit weiterentwickelt und auch Unternehmen jenseits der traditionellen Finanzanbieter aufgenommen“, so Fondsmanager de Blonay.