Meldungen | Versicherungen, Vorsorge
25.03.2013

HDI erweitert Zugriff auf klassische „Unternehmensrente“

Die HDI bietet Arbeitnehmern ihre„QuadriGO Unternehmensrente“ nicht nur innerhalb des Firmengeschäfts, sondern fortan auch direkt als Einzelpersonen an. Diese konventionelle Rentenversicherung setzt auf Sicherheit und Verlässlichkeit durch das Zusammenwirken von vier Kooperationspartnern.

Fabian von Löbbecke

Fabian von Löbbecke

Foto: HDI Versicherungen

Exklusiv in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) bietet HDI die „QuadriGO Unternehmensrente“ jetzt nicht nur im kollektiven Firmengeschäft, sondern auch Einzelpersonen an. „Immer mehr Arbeitgeber wollen bei der Betriebsrente Haftungsrisiken ausschließen und bevorzugen daher konventionelle Produkte“, sagt Fabian von Löbbecke, Vorstandsvorsitzender der Talanx Pensionsmanagement und verantwortlich für bAV bei HDI. Sicherheit und Stabilität steht auch bei den meisten Arbeitnehmern hoch im Kurs. Mit anderen Worten: Gewünscht werden garantierte Leistungen von einem verlässlichen Anbieter, der die Zusage langfristig gewährleisten kann. „Genau diese Anforderungen erfüllt die 'QuadriGO Unternehmensrente'“, zeigt sich von Löbbecke überzeugt.

 

Konventionelle Rentenversicherung bietet 4,45 Prozent jährlich Gesamtverzinsung

 

Als konventionelle Rentenversicherung gewährt die „QuadriGO Unternehmensrente“ neben der gesetzlich garantierten Mindestverzinsung bei laufender Beitragszahlung derzeit eine relativ hohe Gesamtverzinsung von 4,45 Prozent. Erreicht wird dies durch eine Kooperation der Lebensversicherer HDI, neue leben, PB Versicherungen und TARGO Versicherungen, die hinter der Produktofferte stehen. Nach Angaben des Versicherers bieten die Gesellschaften als Konsortium eine breitere Risikostreuung in der Kapitalanlage und versprechen eine höhere Solidität sowie nachhaltigere Kapitalstärke. So verfügen alle beteiligten Versicherer mindestens über ein "A"-Rating des Analysehauses Standard & Poor's; die meisten Gesellschaften wurden sogar mit einem "A+"-Rating ausgezeichnet.

 

Vielseitig innerhalb der bAV einsetzbar, mit zusätzlichen Schutz-Optionen

 

Innerhalb der bAV erfüllt das Produkt als beitragsorientierte Leistungszusage alle steuer- und arbeitsrechtlichen Anforderungen und ist sowohl für Modelle der Arbeitgeberfinanzierung als auch zur Entgeltumwandlung bzw. Mischfinanzierung geeignet, heißt es vonseiten des Versicherers. „QuadriGO“ könne als Direktversicherung genutzt werden ebenso wie zur Rückdeckung von Unterstützungskassen oder Pensionszusagen. Arbeitnehmer, die ihre Familie oder ihren Ehepartner für den Fall absichern möchten, dass ihnen als Versorger etwas zustößt, können optional eine Hinterbliebenenrente einschließen. Auch ein Berufsunfähigkeitsschutz auf Basis des mehrfach ausgezeichneten Produkts „EGO“ ist möglich.