Meldungen | Beteiligungen
09.08.2017

Hahn Gruppe investiert mit einem Publikums-AIF in ein Fachmarktzentrum

Der neu aufgelegte Pluswertfonds 169 investiert 26,7 Mio. Euro in ein Fachmarktzentrum im bayrischen Rothenburg ob der Tauber. Qualifizierte Privatanleger können sich mit einer Mindestsumme von 20.000 Euro beteiligen.

In unmittelbarem Anschluss an den voll platzierten Pluswertfonds 168 hat die Hahn Gruppe über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft DeWert Deutsche Wertinvestment GmbH einen Nachfolgefonds aufgelegt, den Publikums-AIF Pluswertfonds 169. Die BaFin erteilte Mitte Juli eine entsprechende Vertriebsfreigabe. Das Beteiligungsangebot investiert mit einem Gesamtvolumen von rund 26,7 Mio. Euro in ein Fachmarktzentrum in Rothenburg ob der Tauber in Bayern.

Das im Jahr 1999 fertiggestellte Fachmarktzentrum ZentRo weist eine Mietfläche von rund 12.900 m² auf. Der Hauptmieter, eine Konzerntochter der Kaufland-Unternehmensgruppe, betreibt einen Kaufland-Markt und eine Ladenpassage in dem Objekt. Die Mieterstruktur umfasst 27 Einzelhandelsunternehmen – darunter u.a. ein dm Drogeriemarkt, Deichmann, Ernsting‘s Family und weitere Modefilialisten sowie eine Apotheke, Post/Postbank, Bäckerei und ein Metzger. Hinzu kommen vier Gastronomiebetriebe. Ein Großteil der Betreiber hat Untermietverträge mit dem Hauptmieter abgeschlossen.

5 Prozent anfängliche Ausschüttungsrendite

Das anteilige Eigenkapital des Pluswertfonds 169 beläuft sich auf 15,5 Mio. Euro, bei einem Fondsvolumen von 26,7 Mio. Euro. Qualifizierte Privatanleger können sich mit einer Mindestbeteiligungssumme von 20.000 Euro zzgl. 5 Prozent Ausgabeaufschlag an dem Publikums-AIF beteiligen. Die anfängliche jährliche Ausschüttung liegt bei 5 Prozent. Mit einer vergleichsweise niedrigen Fremdfinanzierungsquote von nur 42 Prozent sowie einem anfänglichen Tilgungssatz in Höhe von 2 Prozent sei das Beteiligungsangebot wieder bewusst konservativ kalkuliert worden, heißt es von der Emittentin. Die Laufzeit der Beteiligung ist bis Ende 2032 befristet.