Meldungen | Exchange Traded Funds
30.09.2014

ETF Securities legt fünffach gehebelte Währungs-ETPs auf

Die Instrumente eigenen sich u.a. dafür, Fremdwährungsrisiken abzusichern und kurzfristige Kursschwankungen auszunützen.

Townsend Lansing, ETF Securities

Townsend Lansing, ETF Securities

Foto: ETF Securities

ETF Securities, einer der größten unabhängigen Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs), hat erstmals fünffach gehebelte Währungs-ETPs auf den Xetra-Index gelistet. Die neuen Produkte erweitern das bereits bestehende Angebot an Short- und gehebelten ETPs. Damit ist ETF Securities derzeit der einzige Anbieter von Währung-ETPs auf Xetra und der erste Anbieter von fünffach gehebelten ETPs in Europa. Die Auswahl der neuen Währungs-ETPs mit fünffachem Hebel besteht aus Währungspaaren mit dem Euro gegenüber dem Australischen Dollar, dem Schweizer Franken, dem US-Dollar und dem Japanischen Yen. „Wir glauben, dass ein höherer Hebelfaktor die Anleger insbesondere dabei unterstützen wird, Währungsrisiken zu steuern und kurzfristige Marktchancen zu wettbewerbsfähigen Preisen zu nutzen“, sagt Townsend Lansing, verantwortlich für die Short- und Hebelprodukte bei ETF Securities. Bernhard Wenger, Head of European Distribution bei ETF Securities ergänzt: „Falls eine Phase steigender Zinsen bevorsteht, können unsere fünffach gehebelten Währungs-ETPs eine breitere Investorenbasis dabei unterstützen, Fremdwährungsrisiken mit Hilfe von börsengehandelten, liquiden und transparenten Produkte abzusichern. Dies ist jedoch nur eine der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für die Produkte“.