Meldungen | Geschlossene Fonds, Immobilien
28.04.2015

Erster Immobilien-Publikums-AIF von Hannover Leasing gestartet

Die 50,9 Millionen Euro Fondskapital werden in den Bürokomplex "Die Direktion" in Münster investiert. Er liegt zentral beim Hauptbahnhof und ist zu 98% vermietet.

"Die Direktion" in Münster

"Die Direktion" in Münster

Foto: Hannover Leasing

Hannover Leasing beginnt mit dem Vertrieb seines ersten geschlossenen Immobilien-Publikums-AIF, der in die Büroimmobilie "Die Direktion" in Münster investiert. Bei der "Direktion" handelt es sich um einen Gewerbekomplex mit integrierten Einzelhandelsflächen im Zentrum der Hauptstadt des Münsterlands. Die Fondsimmobilie liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Bahnhofs und war früher Sitz der Bundesbahndirektion Münster. Von 2011 bis 2013 wurde das Objekt einer umfassenden Modernisierung unterzogen. Der Komplex umfasst mehr als 24.000 Quadratmeter vermietbare Nutzfläche und 113 Pkw-Stellplätze. Der Vermietungsstand beträgt aktuell rund 98 Prozent. Zu den Mietern zählen unter anderem die Deutsche Bahn, die Deutsche Rentenversicherung Bahn See, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe und eine Filiale der Drogeriemarkt-Kette dm. Das Gesamtinvestitionsvolumen des geschlossenen Publikums-AIF beläuft sich auf rund 50,9 Mio. Euro, davon rund 28,2 Mio. Euro Eigenkapital.

"Starke lokale Wirtschaftsstruktur"

"Münster ist aufgrund seiner gut entwickelten Infrastruktur, der positiven demografischen Entwicklung und seiner gut differenzierten, starken lokalen und regionalen Wirtschaftsstruktur für Immobilieninvestitionen besonders interessant. Die Stadt spielt innerhalb ihrer Region die Rolle einer kleinen Metropole mit entsprechender Sogwirkung", sagt Michael Ruhl, Geschäftsführer der Hannover Leasing. Die so genannten „B-Städte“ würden häufig unterschätzt: „Viele Investoren kaufen lieber teuer in den Metropolen, da die Märkte hier scheinbar transparenter sind. Hannover Leasing hat seit jeher aber auch in B-Städten investiert, wenn die Lage und die Immobilie selbst unseren Investitionskriterien entsprochen haben", so Ruhl. "Diese Märkte zeigen oft eine deutlich stabilere Wertentwicklung als viele Standorte in den großen deutschen Städten.“ Die Direktion in Münster biete daher dank ihrer Lage und Verkehrsanbindung sowie der hohen Bauqualität und stabilen Mieterstruktur eine Investitionsmöglichkeit für konservative, langfristig orientierte Anleger.

Anleger können sich mit mindestens 10.000 Euro beteiligen. Die prognostizierten Auszahlungen liegen bei 5,0 Prozent p.a. Bezogen auf das eingesetzte Eigenkapital erhalten die Anleger eine prognostizierte Gesamtauszahlung in Höhe von rund 161,2 Prozent bei einer Laufzeit bis Ende September 2025.