Meldungen | Personalia
12.09.2018

DWS holt Verstärkung ins Multi-Asset-Team

Der Österreicher Hartwig Kos wechselt Anfang 2019 von SYZ Asset Management in London zum Vermögensverwalter der Deutschen Bank nach Frankfurt.

Hartwig Kos

Hartwig Kos

Foto: SYZ AM

Hartwig Kos, bislang Co-Head of Multi Asset & Vice CIO bei SYZ Asset Management in London, wechselt zum Vermögensverwalter DWS nach Frankfurt. Kos verfügt über langjährige, internationale Erfahrung als Multi-Asset-Portfoliomanager und war vor seiner Zeit bei SYZ in verschiedenen Positionen bei Baring Asset Management tätig, zuletzt als Investment Director der Global Multi Asset Group. Der Österreicher ist CFA Charter Holder, hat in Basel sowie an der Cass Business School studiert, wo er auch promoviert hat. Bei DWS wird er den Bereich Multi Asset Allocation verantworten. Berichten wird er direkt an Christian Hille, Global Head of Multi Asset & Solutions bei DWS. Stefan Kreuzkamp, Global Co-Head der Investment Group und Mitglied der Geschäftsführung der DWS, hat bereits im Mai den Bereich Multi Asset als eine seiner strategischen Wachstumsinitiativen genannt. Allein in Deutschland haben Mischfonds nach Erhebungen des Branchenverbandes BVI über die vergangenen Jahre stetig höhere Zuflüsse verzeichnet als Aktien- und Rentenfonds. Diesem Trend folgend hat die DWS den Bereich Multi Asset & Solutions neu aufgestellt. Unter der Führung von Christian Hille fungiert das Team als Bindeglied zwischen der aktiven Vermögensverwaltung, dem ETF-Geschäft und den Alternatives.