Meldungen | Marktkommentar
18.02.2015

Dividendentitel entwickeln sich langfristig besser als der Gesamtmarkt

Fidelity Worldwide Investment über die Vorteile von Aktien mit überdurchschnittlicher Dividendenhistorie und wie diese in einem Fonds genutzt werden können.

Daniel Roberts, Fondsmanager Fidelity Global Dividend Fund

Daniel Roberts, Fondsmanager Fidelity Global Dividend Fund

Foto: Fidelity

Dividendenstarke Aktien sind echte Substanzwerte, die tendenziell weniger anfällig für Schwankungen sind und zudem langfristig eine bessere Wertentwicklung haben als der Gesamtmarkt. Darüber hinaus bieten die Dividendenzahlungen einen Sicherheitspuffer bei Wertschwankungen. Dabei wird der Beitrag von Dividenden für die Wertentwicklung einer Aktie und des gesamten Aktienmarktes oft unterschätzt: Betrachtet man den US-Aktienmarkt im Zeitraum von 1900 bis 2010, so lagen die reinen Kursgewinne bei durchschnittlich 1,9 Prozent pro Jahr. Inklusive Dividenden waren es 6,3 Prozent. Ähnlich sieht es beim deutschen Aktienmarkt von 1970 bis 2014 aus: Hier steuerten Dividenden die Hälfte der durchschnittlichen jährlichen Rendite von 5,0 Prozent bei.

Anleger lieben laufende Erträge

Anleger haben seit jeher regelmäßige Erträge aus ihrer Geldanlage kennen und lieben gelernt, in der Regel in Form von Zinsen auf dem Sparbuch oder dem Festgeldkonto. Denn regelmäßige Ausschüttungen machen den Erfolg der Anlage sichtbar und geben ein Gefühl der Sicherheit. Ertragsorientierte Fonds wie der Fidelity Global Dividend Fund greifen dieses Bedürfnis auf. Dividendentitel bieten die Vorteile zweier Welten: regelmäßige Erträge aus Dividendenzahlungen und bei sorgfältiger Einzeltitelauswahl die Aussicht auf Kapitalerträge aufgrund steigender Aktienkurse. Fidelity Global Dividend Fund hat in den vergangenen drei Jahren seit seiner Auflegung am 30. Jänner 2012 bis Ende Jänner 2015 eine Wertsteigerung von 70 Prozent erzielt (vierteljährlich ausschüttende Euro-Anteilsklasse). Damit hat er nicht nur den Vergleichsindex MSCI All Country World deutlich hinter sich gelassen, der im gleichen Zeitraum ein Plus von 61 Prozent erzielte. Zugleich belegt er den ersten Platz unter den 45 Fonds des Morningstar Global Equity Income Sector. Damit ist der Fidelity Global Dividend Fund ein Beleg dafür, dass aktives Fondsmanagement einen echten Mehrwert für Anleger liefern kann.

Hoher Active Share und geringe Wertschwankungen

Die gute Wertentwicklung ist das Resultat der auf langfristigen Erfolg ausgelegten Anlagestrategie von Fondsmanager Daniel Roberts: Er investiert in Firmen mit stabilen Geschäftsmodellen, die das Potenzial haben, ihre Dividenden nachhaltig zu erhöhen. Dazu sucht er Unternehmen, die vorhersehbare und konstant hohe Cashflows erzielen und solide Bilanzen besitzen. Die aktuelle Dividendenrendite spielt hingegen nur eine untergeordnete Rolle bei der Titelauswahl im Fonds. Aktuell liegt seine Ausschüttungsrendite bei rund 2,7 Prozent. Dieser Stockpicking- Ansatz spiegelt sich in einem sehr hohen Active Share des Fonds von 89 Prozent wider (Stand 31. Jänner 2015). Der Active Share ist der Anteil des Fondsportfolios, der vom Vergleichsindex abweicht. Diese Kennzahl liefert damit einen sehr guten Anhaltspunkt, wie aktiv der Fonds tatsächlich gemanagt wird. Vor allem zielt Roberts darauf ab, die Wertschwankungen und den potenziellen Wertverlust im Portfolio in schwierigen Marktphasen möglichst gering zu halten: Der Maximum Drawdown seines Fonds liegt bei minus 8,3 Prozent über drei Jahre, während der Vergleichsindex im gleichen Zeitraum einen Maximum Drawdown von minus 10,1 Prozent aufweist. Bei der Portfoliokonstruktion und der Aktienauswahl verfügt der Fondsmanager über größtmögliche Flexibilität, da der Fonds keiner Benchmark folgen muss. Dieser Stockpicking- Ansatz spiegelt sich in einem sehr hohen Active Share des Fonds von 89 Prozent wider (Stand 31. Jänner 2015). Der Active Share ist der Anteil des Fondsportfolios, der vom Vergleichsindex abweicht. Diese Kennzahl liefert damit einen sehr guten Anhaltspunkt, wie aktiv der Fonds tatsächlich gemanagt wird.