Meldungen | Alternative Investments, Geschlossene Fonds
20.08.2014

Die HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG erhält Vertriebszulassung für ersten IMMAC Publikums-AIF

Die Investment KG „IMMAC Sozialimmobilien 71. Renditefonds GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft“ hat die Vertriebszulassung durch die BaFin erhalten. Der erste Publikums-AIF der HKA investiert in drei attraktive Pflege- und Seniorenzentren in Westdeutschland.

Frank Iggesen, Mitglied des Vorstands der HKA

Frank Iggesen, Mitglied des Vorstands der HKA

Die BaFin hat für den ersten Publikums-AIF der Hanseatischen gemeinsam mit dem Hamburger Investmentspezialist IMMAC die Vertriebsgenehmigung erteilt. Der „IMMAC Sozialimmobilien 71. Renditefonds GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft“ ist damit der erste genehmigte, risikogestreute Publikums-AIF mit mehreren konkreten Investitionsobjekten. Er investiert in drei attraktive Pflege- und Seniorenzentren in Gütersloh, Ascheberg und Rödermark.

 

Das Portfolio verfügt über eine Gesamtkapazität von 321 Pflegeplätzen sowie 27 Einheiten des betreuten Wohnens und ist an drei namhafte Betreiber verpachtet. Durch diese Risikostreuung werden innerhalb des AIF Betreiberrisiken minimiert.

 

Das Objekt Ascheberg stammt aus dem Jahr 2004, verfügt über 110 Pflegeplätze in 94 Einzel- sowie 8 Doppelzimmern und liegt direkt am Plöner See in Schleswig-Holstein. Betreiber ist die Nova Viva GmbH.

 

Das Pflegeheim „Haus am Park“ in Gütersloh wurde um die Jahrtausendwende modernisiert und erweitert und liegt im Herzen der von mittelalterlicher Architektur geprägten Kernstadt. Es verfügt über 103 Plätze in 85 Einzel- und 9 Doppelzimmern sowie 27 Einheiten des betreuten Wohnens. Betreiber der Einrichtung ist Phoenix – Haus Sonnengarten Wohn- und Pflegezentrum GmbH.

 

Der Pflegestift „An der Rodau“ in Rödermark wurde Ende November 2013 in Betrieb genommen und nach neuesten Nachhaltigkeitsstandards gebaut. Das Objekt hat eine Kapazität von 108 Plätzen in 92 Einzel- und 8 Doppelzimmern. Betreiber ist Artemed Seniorenzentren GmbH & Co. KG. Der Standort Rödermark befindet sich im Landkreis Offenbach südlich des Mains und unweit der Städte Frankfurt am Main, Darmstadt und Hanau.

 

Der AIF hat ein Volumen von 35 Millionen Euro wobei 17,3 Millionen Euro dabei von Investoren bereitgestellt werden sollen. Die planmäßigen Anfangsausschüttungen betragen 5,5 Prozent p.a. ansteigend auf 7 Prozent ab dem Jahr 2026. Die Gesamtausschüttungen sollen am Ende der Laufzeit bei 215,76 Prozent liegen. Investoren können sich ab 10.000 Euro zzgl. 5 Prozent Agio Ausgabeaufschlag beteiligen.

 

„Nach der Genehmigung unserer Kapitalverwaltungsgesellschaft im Herbst letzten Jahres erfolgt nun mit der Vertriebszulassung unseres ersten Publikums-AIF der logische zweite Schritt zum vollregulierten Kapitalanlageprodukt“, so Frank Iggesen, Mitglied des Vorstands der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG.

 

Thomas F. Roth, Mitglied des Vorstands der IMMAC Holding AG: „Unser erster Publikums-AIF setzt unsere erfolgreiche Investitionsstrategie in Senioren- und Pflegeimmobilien weiter fort. Das Portfolio der Investment KG setzt dabei bewusst auf Risikominimierung durch drei unterschiedliche Betreiber und Objekte in unterschiedlichen Bundesländern“.

 

„IMMAC hat bereits Mitte der 1990er-Jahre den Markt der stationären Pflege als einen nachhaltigen Wachstumsmarkt ausgemacht. Seitdem haben wir uns als Marktführer mit rd. 110 entwickelten Immobilien in 70 Publikumsfonds und Privat Placements mit einem Investitionsvolumen von deutlich über einer Milliarde Euro etabliert. Wir kennen den Markt und sind überzeugt unseren Investoren auch zukünftig renditestarke Investitionsmöglichkeiten anbieten zu können“, bestätigt Marcus H. Schiermann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG und IMMAC Holding AG.

 

 

Thomas F. Roth, Marcus H. Schiermann