Meldungen | Marktkommentar, Studien & Umfragen
20.11.2015

Das Warten auf die Fed-Entscheidungen

Beim FER-Gesamtmarktreport von Software Systems waren Immobilienfonds bei der Performance auf ein Jahr am erfolgreichsten, während Mischfonds des meiste Kapital anziehen konnten.

Die Fed dürfte die zweite Leitzinserhöhung im Sommer 2016 vornehmen. Eine Leitzinserhöhung wird zu einer Stärkung des US-Dollar bzw. einer Schwächung des Euro führen. Die EZB beruhigte Ende Oktober 2015 die Finanzmärkte mit der Zusicherung, alle ihr zur Verfügung stehenden Instrumente zur Ankurbelung des Wirtschaftswachstums und der Inflation in der Eurozone weiter zu nutzen. Der VW-Skandal weitete sich aus und schwächte im Oktober die deutsche Wirtschaft. Ob der angekündigte Trend, dass das Potential zu Kursgewinnen an den europäischen Aktienmärkten in den nächsten Monaten etwas höher als in den USA sein könnte, während die Aussichten für hochverschuldete Schwellenländer eher trübe bleiben dürften, nun auch nach den Anschlägen in Paris noch anhält, wird sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen. Die Volatilität dürfte aber in nächster Zeit sowohl an Aktien- als auch Rentenmärkten noch ungewöhnlich hoch bleiben. Die globale Industrieproduktion und Nachfrage nach Rohstoffen könnte inzwischen die Talsohle erreicht haben, da die chinesische Industrieproduktion im Oktober 2015 wieder leicht anstieg.

Übersicht Gesamtmarkt

Beim 1-Jahres-Performanceranking erreichen Immobilienfonds +6,5 Prozent, Aktienfonds +2,8 und Mischfonds +2,6 Prozent. Anleihenfonds mussten einen Performanceverlust von 0,25 Prozent hinnehmen. Auf 1-Jahresbasis befindet sich die Branche Industrie (+12,5 Prozent) vor der Branche Gesundheit/Pharma/Biotech (+12,4 Prozent). Die Branchen Energie (-21,8 Prozent) und Rohstoffe (-20,5 Prozent) liegen am Ende des Performancerankings.

65 Mrd. Zuflüsse in Mischfonds

Seit November 2014 weisen Mischfonds in der von uns servicierten FIAP Fondsdatenbank Zuflüsse von mehr als 65  Mrd. EUR auf. Die derzeit größten Mittelzuflüsse erreichen Fonds mit einem Branchenansatz Gesundheit/Pharma/Biotech bzw. mit dem Regionenansatz Europa. Es fällt auf, dass aktiv gemanagte Aktienfonds Mittelabflüsse von mehr als 35 Mrd. EUR aufweisen, jedoch Aktien-ETFs Zuflüsse von 20 Mrd. EUR über 1 Jahr verzeichnen.