Meldungen | Fondsmarkt, Investmentfonds
25.10.2017

CPR AM startet weiteren thematischen Aktienfonds

Der "CPR Invest – Food For Generations" der Amundi-Tochter CPR AM investiert vorwiegend in internationale Aktien über die gesamte Nahrungsmittel-Wertschöpfungskette.

Anne Le Borgne, Portfoliomanagerin CPR AM

Anne Le Borgne, Portfoliomanagerin CPR AM

CPR AM

Nahrungsmittel stellen eine der größten Herausforderungen der Menschheit dar, wenn es um die Befriedigung der Bedürfnisse künftiger Generationen geht. 9,7 Milliarden Menschen werden 2050 geschätzt unsere Erde bevölkern. Das sind 2,2 Milliarden Menschen mehr als heute, die alle mit Nahrungsmitteln versorgt werden müssen. Vor dem Hintergrund knapper werdender Ressourcen werden wir besser und nachhaltiger produzieren müssen. Hier setzt der neue Themenfonds von CPR AM an. „Wir haben den CPR Invest – Food for Generations auf den Markt gebracht, um unsere Investments den zahlreichen potenziellen Wachstumsmöglichkeiten zu öffnen. Gleichzeitig werden die notwendigen Entwicklungen einer nachhaltigen Nahrungsmittelversorgung in ausreichender Menge und Qualität gefördert“, erklärt Anne Le Borgne, die gemeinsam mit Stéphane Soussan den Fonds verwaltet.

Um die zahlreichen Möglichkeiten ausschöpfen zu können, ist der CPR Invest – Food for Generations in ein Anlagenuniversum von rund 600 Aktien investiert, das alle Sektoren vom Erzeuger zum Verbraucher umfasst, einschließlich Landwirtschaft, Wasser, Nahrungsmittel, Getränke, Lebensmitteleinzelhandel und Restaurants. Er deckt ein thematisches Spektrum von Fonds mit einem verwalteten Vermögen von nahezu 5 Milliarden Euro ab. CPR AM erweitert seinen thematischen Ansatz dabei um die ethische Komponente, die die ESG-Kriterien Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte mit einbezieht. Nach Prüfung des Anlagenuniversums anhand eines ESG-Filters legen die Manager ihre Sektorpräferenzen fest und bauen dann ein Portfolio von mehr als 60 Aktien auf. Durch eine aktive, nicht an eine Benchmark gebundene Vermögensverwaltung zielt der CPR Invest – Food for Generations darauf ab, die globalen Aktienmärkte über einen Anlagehorizont von mindestens fünf Jahren zu übertreffen, indem er in Aktien von Unternehmen über die gesamte Nahrungsmittel-Wertschöpfungskette hinweg investiert. „In Übereinstimmung mit unserer thematischen Philosophie haben wir die Nahrungsmittel-Wertschöpfungskette als ein Ökosystem identifiziert, das uns solide, langfristige Möglichkeiten bietet“, sagte Vafa Ahmadi, Leiter der Abteilung der globalen thematischen Aktien. Der Fonds ist derzeit in Österreich, Deutschland, Belgien, Spanien, Finnland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, der Tschechischen Republik, im Vereinigten Königreich, Schweden und bald auch in der Schweiz registriert. Der SICAV-Fonds unterliegt dem luxemburgischen Recht und birgt ein Verlustrisiko des investierten Kapitals.