Meldungen | Investmentfonds
25.04.2012

C-Quadrat & ARTS lancieren defensiven Total Return Dachfonds

Ab sofort ist ein neuer Fonds aus der Produktpalette von C-Quadrat und ARTS erhältlich: Der neue C-Quadrat ARTS Total Return Defensive fund of funds (thesaurierende Tranche/ISIN AT0000A0UJH4) wird vom selben computergestützten, mittelfristig ausgerichteten Trendfolgesystem gesteuert wie die übrigen Dachfonds von C-Quadrat ARTS. „Die Ausrichtung des Fonds setzt allerdings auf niedrigeres Risiko bei zugleich ansprechenden Ertragschancen und ergänzt somit die bestehende Produktpalette um eine defensive Variante für sicherheitsorientiertere Investoren“, heißt es bei der Wiener Fondsgesellschaft.

Leo Willert, Head of Trading C-Quadrat

Leo Willert, Head of Trading C-Quadrat

Die Anlagestrategie des C-QUADRAT ARTS Total Return Defensive fund of funds orientiert sich nicht an einer Benchmark, vielmehr strebt dieser Total Return Fonds längerfristig in allen Marktphasen einen absoluten Wertzuwachs zu erwirtschaften.

 

Bis zu 30 Prozent Aktienquote

 

Die flexible Aktienquote des Fonds – im Gegensatz zu den offensiveren C-Quadrat ARTS Fonds – darf nur bis zu 30 Prozent betragen und in schlechten Börsenzeiten auch auf Null reduziert werden. Dabei beinhaltet die Aktienquote eine indirekte Immobilienausrichtung von maximal 5 Prozent. Mit einem Anteil von mindestens 51 Prozent stellen Anleihenfonds, Geldmarktfonds bzw. geldmarktnahe Fonds und Bankguthaben den Investmentschwerpunkt des C-Quadrat ARTS Total Return Defensive fund of funds dar. Zugleich dürfen bis zu einer Quote von 49 Prozent Bankguthaben gehalten werden. Der neue „Defensiv-Fonds“ kann auch Derivate als Teil der Anlagestrategie einsetzen.

 

Die konkrete Ausgestaltung des Fonds wurde von der ARTS Asset Management GmbH, ein Unternehmen der C-Quadrat Gruppe, unter Leitung von Head of Trading Leo Willert entwickelt und optimiert. ARTS ist auch für das laufende Management des Fonds verantwortlich. Willert: „Mit dem C-Quadrat ARTS Total Return Defensive fund of funds haben wir bewusst ein defensiveres Produkt für sicherheitsorientiertere Anleger entwickelt. Ein solches hat in unserer Produktpalette bisher gefehlt“.