Meldungen | Aktien, Biotechnologie
18.04.2013

BB Biotech bringt den Anlegern über 25% im 1. Quartal

Laut dem Zwischenbericht der Schweizer BB Biotech AG setzen sich die Trends des Jahres 2012 im globalen Biotech-Sektor weiterhin fort. Die Aktien seien noch immer unterbewertet.

Foto: pixelio/Damm

Die Aktie der BB Biotech von Bellevue Asset Management konnte sich laut Quartalsbericht erneut vom Index abheben und erzielte eine Performance von 25.8% in Schweizer Franken bzw. 25.5% in Euro (inklusive Barmittelausschüttung). Überzeugt hätten allen voran die grössten Beteiligungen im Portfolio. Die deutlichen Kursgewinne in den letzten zwei Jahren gehen mit einem starken operativen Ertragswachstum bei den Gesellschaften einher, weshalb sich die Bewertungen weiterhin auf einem gesunden Niveau befinden. Denn der Biotech-Sektor setzte seinen Aufwärtstrend im laufenden Jahr unvermindert fort: Im 1. Quartal 2013 resultiert gemessen am Nasdaq Biotech Index ein Plus von 16.7% (in US-Dollar). Er knüpfte damit an seine starke Performance von 2012 an. Bedeutende Produktzulassungen, ein positiver klinischer Nachrichtenfluss und die anhaltend soliden fundamentalen Aussichten waren die Treiber einer neuerlichen Outperformance des Biotech-Sektors gegenüber anderen breiteren Aktienindizes.

Die Stärke des Sektors sei aber noch nicht vollständig in den Aktienkursen eingepreist, meinen die Experten von Bellevue AM: „Trotz der starken Performance in den vergangenen zwei Jahren sind Biotech-Unternehmen gemessen an ihrem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 18x und einem geschätzten durchschnittlichen Gewinnwachstum für 2013 bis 2017 von 20% attraktiv bewertet“. Nach wie vor spielen dabei drei Performance-Treiber eine zentrale Rolle: erstens die Veröffentlichung erfolgreicher klinischer Studien im fortgeschrittenen Stadium, zweitens die Marktzulassungen innovativer Produkte durch die Aufsichtsbehörden und drittens die stabile derzeitige Geschäftsentwicklung von Biotech-Unternehmen in Verbindung mit ausgezeichneten Wachstumsaussichten.