Meldungen | Nachhaltige Investments
02.10.2019

Allianz Global Investors legt Fonds mit Impact-Strategie auf

Der geschlossene Fonds "Allianz Impact Investment Fund" investiert in private Schuldverschreibungen und Beteiligungen, die messbare ökologische oder soziale Auswirkungen haben sollen.

Beatrix Anton-Grönemeyer, Chief Sustainability Officer bei Allianz Global Investors

Beatrix Anton-Grönemeyer, Chief Sustainability Officer bei Allianz Global Investors

Foto: Allianz Global Investors

Allianz Global Investors legt einen neuen Fonds für Impact Investments auf. Der Allianz Impact Investment Fund (AIIF) bietet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, in Projekte zu investieren, die neben finanziellen Erträgen messbare ökologische oder soziale Auswirkungen haben. Die eingesammelten Gelder werden in Eigen- und Fremdkapitalinstrumenten (private Beteiligungen und Schuldverschreibungen) von Projekten in folgenden Bereichen angelegt: erneuerbare Energien / Energieeffizienz, sozialer Wohnungsbau, Gesundheitswesen, Bildung, nachhaltige Landnutzung und Landwirtschaft, Holzwirtschaft und Micro Finance. Beim AIIF handelt es sich um einen geschlossenen Fonds, der nach der Investitionsperiode eine Laufzeit von rund zehn Jahren haben wird. Der Fonds erweitert das Angebot von Allianz Global Investors im Bereich Impact Investments, das bereits Anlagen in erneuerbare Energien (Allianz Renewable Energy Funds) und Green Bonds beinhaltet.

"Da immer mehr Investoren Kapital mit der Absicht bereitstellen, über finanzielle Ziele hinaus ein wohldefiniertes, messbares Ergebnis zu erzielen, erwarten wir ein anhaltendes Wachstum des Impact-Sektors“, sagt Martin Ewald, Lead Portfolio Manager Impact Investments und Co-Chair des PRI Infrastructure Advisory Committee, zur Fondsauflage. Beatrix Anton-Grönemeyer, Chief Sustainability Officer bei AllianzGI, betonte die transparente Evaluierung der Investments: „Die Dokumentation der Strategie, der Anlageprozess und ein unabhängiges Komitee stellen sicher, dass die Nachhaltigkeitsziele konsequent verfolgt werden. Darüber hinaus wird für jedes Projekt die erzielte Wirkung quartalsweise mit den ursprünglichen Zielen verglichen und den Investoren transparent kommuniziert.“