Meldungen | Alternative Investments
19.01.2018

AllianceBernstein startet Risikoprämien-Fonds

Der "AB Alternative Risk Premia Portfolio" verfolgt einen Multi-Strategie-Ansatz und konnte bereits nach kurzer Zeit über 200 Millionen Euro Zuflüsse von institutionellen Investoren verzeichnen.

Stuart Davies, Fondsmanager AB

Stuart Davies, Fondsmanager AB

Foto: AB

AllianceBernstein (AB) hat mit dem "AB Alternative Risk Premia Portfolio" einen neuen alternativen Investmentfonds für institutionelle Investoren im täglich handelbaren UCITS-Mantel aufgelegt. Das Fondsmanagement setzt auf einen Multi-Strategie-Ansatz und allokiert aus rund 50 wissenschaftlich und empirisch nachweisbaren Quellen alternative Risikoprämien. Dabei werden nicht nur Prämien aus Stilen wie Value, Quality oder Momentum erzielt. Auch Prämien auf strukturelle Marktrisiken, wie die Umkehr kurzfristiger Fehlbewertungen auf ein faires Niveau (Short-term Mean Reversion) oder die Abspaltung einer Geschäftseinheit aus einem Unternehmen (Spin off), werden mit einbezogen. Ebenfalls berücksichtigt werden Hedgefonds-Strategien wie Event Driven, Merger Arbitrage oder Global Macro. Das Ertragsziel liegt bei 4 bis 5 Prozent pro Jahr nach Kosten in Euro, bei der Volatilität werden 6 bis 8 Prozent erwartet und das Beta-Ziel liegt zwischen 0 und 0,3 zum MSCI World. Gesteuert wird der Fonds von Stuart Davies und Vikas Kapoor, die rund 2,4 Milliarden US-Dollar in diesen Strategien für institutionelle Investoren verwalten und über mehr als 23 Jahre Erfahrung in der Branche, davon über 7 Jahre im Bereich alternativer Risikoprämien, verfügen. Das Portfoliomanagement hat bereits über 200 Millionen Euro an Investorengeldern für den neuen UCITS-Fonds gewinnen können. „Alternative Investmentstrategien haben sich seit 2008 grundlegend verändert und können inzwischen über quantitative Modelle abgebildet werden“, sagt Fondsmanager Stuart Davies. „Für Anleger eröffnet dies effizientere Wege, um ein Alternative-Investments-Portfolio umzusetzen. Genau hierfür ist unser Fonds konzipiert.“