Meldungen | Investmentfonds
05.06.2013

Neuer Miller/Howard-Fonds mit US-Dividendentiteln zum Vertrieb zugelassen

Neben der Einzeltitelselektion wird ein zusätzliches ESG-Screening zur Risikominimierung eingesetzt.

Manuela Fröhlich, Head of Global Fund Sales bei Alceda

Manuela Fröhlich, Head of Global Fund Sales bei Alceda

Foto: Alceda

Der Anfang Mai auf der Alceda UCITS-Platform aufgelegte Miller Howard SICAV - Dividend Equity Fund hat die Zulassung zum öffentlichen Vertrieb in Deutschland und Österreich erhalten. Der im UCITS-Format strukturierte Fonds des auf Income-Strategien spezialisierten US-Investmentmanagers Miller/Howard Investments Inc. folgt der bereits 2004 in den USA eingeführten Dividendenstrategie. Der neue Fonds zielt darauf ab, mit einem diversifizierten Portfolio hochwertiger Dividendenaktien langfristige Total Returns zu erwirtschaften. Zu den Wertpapieren des Portfolios zählen hauptsächlich dividendenstarke US-amerikanische Unternehmen aus dem gesamten Spektrum des Aktienmarktes. Im Rahmen des disziplinierten Investmentprozesses wird die Fundamentalanalyse mit quantitativen Ansätzen und der technischen Analyse kombiniert. Der Fokus der Fondsmanager richtet sich auf Unternehmen mit kontinuierlich stabilen Geschäftsergebnissen, verlässlichen Cashflows und attraktivem Dividendenwachstum. Das Stock-Picking erfolgt auf Basis der Top 20 bis 40 Prozent der dividendenzahlenden US-Aktien. Miller/Howard ist insbesondere daran interessiert, „Hidden Kickers“ aufzudecken, wie zum Beispiel versteckte Vermögenswerte und M&A Potenzial, die nicht im Aktienpreis berücksichtigt sind.

Ökologische und soziale Kriterien als Filter

Eine Besonderheit der Strategie ist der Einsatz von nicht-finanziellen Faktoren wie ökologische und soziale Aspekte sowie Fragen der Corporate Governance (ESG) als zusätzlicher Filter zur Risikominimierung. Der integrierte Ansatz umfasst unter anderem die Titelselektion, das Eintreten für die Interessen der Aktionäre, die Stimmrechtsvertretung, Koalitionsbildung und politisches Engagement. Miller/Howard verfügt im Bereich ESG über ein eigenes Research-Team, das die Profile für die Unternehmen erstellt. „Im derzeitigen Niedrigzinsumfeld sind Dividendenfonds attraktive Anlagealternativen für Investoren. Der US-Aktienmarkt bietet besonders viele attraktive Titel, nirgendwo bieten Unternehmen stabilere Renditen. Die Unterschiede der auf dem Markt verfügbaren Dividendenfonds sind jedoch enorm“, sagt Manuela Fröhlich, Head of Global Fund Sales bei Alceda, „Der neue Fonds bietet eine geringe Korrelation mit niedrigem Beta verglichen mit den Aktien des breiten Marktes und eignet sich gut zur Diversifizierung des Portfolios. Mit Miller/Howard erhalten Investoren durch die unterschiedliche Sektorgewichtung interessante Titel, die sie bei anderen Dividendenfonds nicht finden und vermeiden damit Klumpenrisiken in einem globalen Aktienportfolio“.